Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier in Berlin

Am 18. Dezember fand die jährliche ordentliche Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier der Anglo-German Law Society e.V. im Gaffelhaus Berlin statt. 

Zunächst eröffnete der erste Vorsitzende, Felix Müller, die Mitgliederversammlung. Nachdem die Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2017 einstimmig von allen anwesenden Mitgliedern beschlossen und der Satzungsänderung nach reger Diskussion zugestimmt wurde, wurde der vom Ehemaligenrat vorgeschlagene neue Vorstand einstimmig bestätigt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: 

Als neue erste Vorsitzende nimmt Hannah Detersnun die Aufgaben der Präsidentin der Anglo-German Law Society wahr. Als erste stellvertretende Vorsitzende hält Katya Readin Köln weiterhin tatkräftig die Stellung. Als zweite Vorsitzende wurde Amelie Peikerbestätigt, die die Veranstaltungen der Society organisieren und als Datenschutzbeauftragte tätig sein wird. Die Aufgaben der Schatzmeisterin werden zukünftig von Hannah Zigelskiwahrgenommen, die ebenso die Finanzen und Mitgliedschaften der Society verwalten wird. Kevin Schmaußwurde als weiteres Vorstandsmitglied bestätigt und wird unterstützend bei der Partnerwerbung und der Finanzverwaltung mitwirken. Felix Müllerbleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten und kümmert sich vor allem um einen reibungslosen Übergang der Website- und Community-Umstellung. Flavio Meyer Di Graziabetreut weiterhin als Beisitzer den Aufbau des Alumni-Netzwerks. An dieser Stelle möchte sich der neue Vorstand bei den ehemaligen Vorstandsmitgliedern noch einmal für ihr Engagement der letzten Jahre bedanken und wünscht viel Erfolg im Ehemaligenrat. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung versammelte sich eine bunte Schar an Mitgliedern zur Weihnachtsfeier. Neben den ehemaligen und neuen Vorstandsmitgliedern waren auch First und Second Years aus London, Studenten der HU Berlin und auch Absolventen des Doppelstudienganges dabei. Bei Bier, Wein und gutem Essen ließ man das alte Jahr Revue passieren. Gute Gespräche und heitere Stimmung sorgten für ein fröhliches und unterhaltsames Beisammensein.